Zeitschrift für kritische Theorie

Zeitschrift für kritische Theorie, Heft 24/25
13. Jahrgang (2007)


Paperback
32,00 €

Auflage
1., Aufl.
E-Book-Format
PDF
Umfang
261 Seiten
Erschienen
20. Nov 2020
Status
lieferbar
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783866748477
ISBN-10
3866748477

Hermann Schweppenhäuser: Bemerkungen zur Bedeutung ausdruckstheoretischer und kulturphysiognomischer, Studien für eine interdisziplinäre, Kulturwissenschaft. Eine Skizze.

Gunzelin Schmid Noerr: Der symbolische Zeichengebrauch, in der Lebenswelt, im Alltagsmythos, und in der Kunst

José M. Romero: Adornos gesellschaftliche Physiognomik als dialektische Interpretation

Jan C. Schmidt: Realkonstruktivismus als kritischmaterialistische, Erkenntnistheorie

Andreas Woyke: Gedanken zur modernen Aporetik, instrumenteller Rationalität

Cristian Alvarado Leyton: Kapitaleliten und ihr meritokratischer Mythos. Zur Verbindung des marxschen und bourdieuschen Kapitalbegriffs als

Grundlage für eine kritische Elitenforschung

Oliver Kozlarek: Eine Geographie der Befreiung. Boaventura de Sousa Santos’ Kritik an der Vergeudung von Erfahrungen

Astrid Deuber-Mankowsky: »Nichts ist politisch. Alles, ist politisierbar«. Biomacht und Politik

Christoph Türcke: Das Wahrheitsparadox

Roger Behrens im Gespräch mit Claus-Steffen Mahnkopf

über das Projekt einer ›Kritischen Theorie der Musik‹:

»Man müsste das komplette Musiksystem umbauen.«

Micha Brumlik im Gespräch mit Eveline Goodman-Thau

Zerbrochene Schalen und Bilderverbot. Adorno als jüdischer Denker

Tim Raupach: Töne und Zeichen. Zwei neue Publikationen zur kritischen Kulturtheorie

Marc Kleine: Adorno and Ethics. Eine Sondernummer der New German Critique

Herausgegeben von Wolfgang Bock, Sven Kramer, Gerhard Schweppenhäuser.



Urheber