Geschichte

Banneitz
Eine Fabrikantenfamilie schreibt Industriegeschichte in Hameln, Münder, Hannover und Springe



Auflage
1. Aufl.
Einband
Hardcover
Umfang
208 Seiten
Erschienen
07. Dez 2018
Status
lieferbar
Format
14,00 x 21,00 cm
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783866745834
ISBN-10
3866745834

Von Ziegeleibesitzern zu Stuhlfabrikanten: Christl Knauer-Nothaft zeichnet den Werdegang der Familie Banneitz und ihrer Fabriken im Calenberger Land nach und erzählt damit ein Stück regionale Industriegeschichte.

Nahezu in Vergessenheit geraten ist die Bedeutung des waldreichen Deister- und Sünteltals für die Stuhlproduktion im 19. Jahrhundert. Einen wesentlichen Teil dieser regionalen Wirtschaftsgeschichte haben die Banneitz’schen Stuhlfabriken in Münder und Springe geschrieben – einst erfolgreiche Familienunternehmen im Umland von Hannover. Der Aufstieg der Familie begann, als Johann Wilhelm Banneitz Mitte des 19. Jahrhunderts seine Heimat im Wendland verließ und in Hameln ein Bauunternehmen und eine Ziegelei gründete. Seine Söhne Otto und Carl verlegten sich dann auf die Stuhlproduktion und erkannten schnell die Bedeutung der Dampfmaschine für ihre Fabriken. Die Brüder bauten ihre Firmen zu den aufstrebenden mittelständischen Familienunternehmen »Gebrüder Banneitz« in Münder, »Banneitz & Co« in Springe sowie in Hannover aus. Christl Knauer-Nothaft, die Urenkelin von Carl und Urgroßnichte von Otto Banneitz verfolgt die Spuren ihrer Vorfahren aus dem Norden von den Anfängen bis zur Insolvenz bzw. zum Verkauf der Firmen im NS-Staat.

Autor(en): Christl Knauer-Nothaft.



Urheber