Autoren

Autor

Burkhard Müller

Burkhard Müller (c) Privat

Burkhard Müller (*1959)


Burkhard Müller, Jahrgang 1959, ist Dozent an der TU Chemnitz. Er schreibt regelmäßig für die »Süddeutsche Zeitung« und »Die Zeit«. 2008 erhielt er den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik. Im zu Klampen Verlag sind zuletzt erschienen: »Schlussstrich« (1995, 2004), »Verschollene Länder« (1998, 2013), »Der König hat geweint« (2005), »Die Tränen des Xerxes« (2006), »Lufthunde« (2008) und »Fälschungen, Verwandlungen« (2016).


Verwandte News

Burkhard Müller spricht bei »Figaro« über verschollene Länder

In der Reihe »Lebensart« des MDR-Kulturradio spricht Kristin Unverzagt mit Burkhard Müller über sein kürzlich bei zu Klampen erschienenes Buch »Verschollene Länder – Eine Weltgeschichte in Briefmarken«....

Weiterlesen …

Burkhard Müller erhält den Alfred-Kerr-Preis

Der Journalist und Publizist Burkhard Müller erhält den diesjährigen mit 5000.- Euro dotierten Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik. Wir gratulieren! Im zu Klampen Verlag erschien von ihm unter anderem der Essayband "Die Tränen...

Weiterlesen …