Egon Flaig
Autor

Egon Flaig

Egon Flaig, Jahrgang 1949, lebt in Berlin und lehrt in Rostock, wo er die Professur für Alte Geschichte innehat. Nach Abschluss des Studiums der Geschichte, Romanistik und Philosophie promovierte er 1984 in Berlin. 1990 erfolgte die Habilitation in Freiburg. Er lehrte als Privatdozent in Freiburg und Göttingen und arbeitete am Göttinger Max-Planck-Institut für Geschichte. Gastprofessuren führten ihn ans Collège de France, an die Sorbonne, Paris I und die Universität Konstanz. 2003–2004 war er Fellow am Wissenschaftskolleg in Berlin und 2009-2010 Stipendiat des Historischen Kollegs in München. 1996 wurde ihm der Hans-Reimer- Preis der Aby-Warburg Stiftung verliehen. Zuletzt ist von ihm erschienen »Weltgeschichte der Sklaverei« (2009), und demnächst kommt heraus »Die Mehrheitsentscheidung. Entstehung und kulturelle Dynamik«.

Egon Flaig

Die Niederlage der politischen Vernunft

Wie wir die Errungenschaften der Aufklärung verspielen

Edmund Burkes Warnung, wer nicht auf seine Vorfahren blicke, verliere die Nachfahren aus dem Auge, wird hierzulande allzu leichtherzig in den Wind geschlagen. Egon Flaig zeigt, wie wir dadurch die Errungenschaften …
mehr
Egon Flaig

Gegen den Strom

Für eine säkulare Republik Europa. Essays

Welche politische Kohäsion benötigt ein demokratisches Gemeinwesen? Führt die »Politik der Anerkennung« zur Aushebelung des Rechtsstaates? Und welche Rolle spielt das kulturelle Gedächtnis für …
mehr

News zu Egon Flaig

Egoin Flaig auf SWR 2
News – 17.02.2017

In seiner Sendung »Forum Buch« hat der Südwestrundfunk am Sonntag, 19. Februar, Egon Flaigs bei zu Klampen erschienenes Buch »Die Niederlage der politischen Vernunft« vorgestellt.

Pressestimmen

Die Niederlage der politischen Vernunft – Wie wir die Errungenschaften der Aufklärung verspielen

Gegen den Strom – Für eine säkulare Republik Europa. Essays