Politik

Handschlag mit dem Teufel
Die Mitschuld der Weltgemeinschaft am Völkermord in Ruanda


Auflage
1. Aufl.
Einband
Hardcover
Umfang
651 Seiten
Erschienen
01. Mär 2008
Status
lieferbar
Format
14,50 x 22,00 cm
Sprache
Deutsch (Übersetzt aus: English)
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783866740235
ISBN-10
3866740239

Auf Platz 4 der besten Sachbücher des Monats Mai 2008 (Süddeutsche Zeitung / Norddeutscher Rundfunk).

»Ein beeindruckendes, aber zugleich furchtbar deprimierendes Buch. Die Lektüre sollte sich dennoch niemand ersparen.«FAZ

Als Kommandeur der UN-Blauhelme wurde General Roméo Dallaire 1993 nach Ruanda geschickt. Er sollte einen wackeligen Frieden zwischen den verfeindeten Volksgruppen der Hutu und Tutsi sichern. Extremisten in der ruandischen Regierung hatten jedoch längst einen Völkermord geplant und dabei das Zaudern der Vereinten Nationen einkalkuliert. Verzweifelt versuchte Dallaire, den Völkermord zu verhindern. Vergeblich. Mit einem zahnlosen UN-Mandat, einer viel zu kleinen Truppe und miserabler Ausrüstung versehen, von der UNO und den Westmächten im Stich gelassen, blieb ihm und seinen Soldaten kaum mehr übrig, als sich selbst zu verteidigen und dem Abschlachten ohnmächtig zuzuschauen.
Obwohl es Dallaire gelang über 30.000 Menschen das Leben zu retten, erlebte er das Scheitern der UN-Mission als eigenes Scheitern und wäre daran fast zerbrochen. »Handschlag mit dem Teufel« ist der verstörende Augenzeugenbericht eines tragischen Helden.

Autor(en): Roméo Dallaire. Übersetzt von Andreas S dos Santos. Mitwirkung (sonst.): Brent Beardsley.



Urheber