Philosophie

Vermittlung als Gott / Vermittlung als Gott
Kritik des Didaktik-Kults / Kritik des Didaktik-Kults



Auflage
1. Aufl.
Einband
Paperback
Umfang
138 Seiten
Erschienen
01. Sep 1994
Status
lieferbar
Format
12,50 x 20,00 cm
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783924245054
ISBN-10
3924245053

Türckes Buch beginnt mit einer schneidenden Kritik an der Didaktik als dem spiritus rector des modernen Wissenschaftsbetriebs. Dabei entlarvt es den didaktischen Vermittlungsbegriff als Verfallsform des metaphysischen, der einst das Verhältnis von Ideen und Sinnenwelt, Form und Stoff, Gott und Welt zu klären suchte. An Platon, Aristoteles und der antiken Trinitätslehre wird gezeigt, wie auf dem Boden des Idealismus die Vermittlung selbst zum Absoluten wird und damit in Vermittlung von nichts mit nichts umschlägt. Vom Gott Augustinus bis zum Gott Hegels ist es in bestimmter Hinsicht nur ein kleiner Schritt – aber es ist ein entscheidender. Erst unter den Bedingungen des Kaiptals jedoch kann Vermittlung konsequent als göttliche Totalität und System gefaßt werden. Die Vermittlung, die die Didaktik betreibt, dient weniger der Aufklärung der Menschen als der Sbsumtion der Wissenschaft unter das Kapital.

Autor(en): Christoph Türcke.


Pressestimmen


Urheber