Ronny Rieken//Portrait eines Kindermörders

Heinrich Thies
Ronny Rieken

Portrait eines Kindermörders

Hardcover, 174 Seiten
 

Epub 7,99 €
erhältlich bei:

» Libreka

Format: 13 x 19.6 cm
Erscheinungstermin: März 2005
ISBN 9783934920545
Lieferzeit: 2-3 Tage

14,00 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versandkosten


Inhalt

Kann man, darf man sich mit einem Kindermörder intensiv auseinandersetzen und ihm so unweigerlich näher kommen? Trägt nicht schon die Annäherung an die Lebensgeschichte des Täters zur Verharmlosung des grausamen Geschehens bei?
Im Mai 1998 wird Ronny Rieken, Vater von drei kleinen Kindern, festgenommen. Er soll zwei Mädchen missbraucht und ermordet haben. Der erste großflächige Einsatz eines Speicheltests zur Genanalyse hat die Polizei auf seine Spur geführt. Rieken gesteht sofort, ist kooperativ, bereut anscheinend aufrichtig. Der Fall ist geklärt. Für die Ermittler.
Für die Gesellschaft hingegen bleibt der Fall ungeklärt. Was treibt einen Menschen dazu, wehrlose Geschöpfe, die seine eigenen Kinder sein könnten, zu mißbrauchen, zu quälen, zu töten? Warum brechen die zivilisatorischen Schutzwälle der menschlichen Psyche so unvermittelt? Weshalb halten diese Schutzwälle bei den meisten, bei einem wie Ronny Rieken aber nicht?
Heinrich Thies hat zahlreiche Gespräche mit Ronny Rieken in der Haftanstalt geführt, er hat mit den Eltern seiner Opfer gesprochen, Psychiater, Psychologen, Polizeibeamte, Kriminologen und Familienangehörige befragt, den Mordprozeß besucht, das psychiatrische Gutachten und die Urteilsbegründung ausgewertet.

Das beeindruckende und beklemmende Portrait eines Kindermörders von Heinrich Thies zeigt, wie nah Abgrund und Normalität beieinanderliegen.

Pressestimmen

»Ruhig nähert sich Thies - dem Häftling und der Geschichte. Unaufdringlich, doch beharrlich, weder penetrant noch sensationslüstern - billige Geschäfte sind nicht sein Geschäft. ... In klarer, sauberer und vor allem deutlicher Sprache hat Heinrich Thies in bestem Reportagestil verfügbare Fakten zusammengetragen und relevante Tatsachen sowie Interviewszenen zu einem beeindruckenden, bedrückenden und unbedingt lesenswerten Buch montiert.«
Schaumburger Nachrichten

»Wie wird einer, der selber Kinder hat, zum Kindsmörder; wie kann man die Zeichen erkennen; wie kann man solche Taten verhindern, das sind die Fragen, die bei dem Fall [Marc Hoffmann, den Mörder der Kinder Levke und Felix] immer wieder anklingen. Fragen, die der Journalist Heinrich Thies für einen anderen, aber ganz ähnlichen Fall zu beantworten versucht hat ... .«
WDR 5

»Er hat Mut und wagt etwas, der in Hannover tätige Journalist Heinrich Thies. ... Er will den Abgrund des Menschlichen ausleuchten.«
die tageszeitung

»... mehr als spannend geschrieben, so dass man dieses Buch in einem Rutsch (knapp drei Stunden) verschlingt. ... Frontbericht aus dem menschlichen Abgrund!«
Reh-Zensionen. Beilage zu Das Dosierte Leben

»Heinrich Thies erzählt den Fall Rieken auf journalistischer Basis wie einen Kriminalroman, das macht dieses Buch so spannend, auch literarisch, als einen einzigartigen und besonderen Fall von Dokufiction.«
Deutsche Welle »Buchtipp«

Video

Ansicht vergrößern
Video-Lesung und Interview mit Heinrich Thies (8:32 Min)