Gerd Hankel
Autor

Gerd Hankel

Gerd Hankel, Dr. jur., Dipl.-Übersetzer, Jahrgang 1957, studierte an den Universitäten Mainz, Granada und Bremen. Seit 1993 ist er freier Mitarbeiter des Hamburger Instituts für Sozialforschung, seit 1998 wissenschaftlicher Angestellter der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur. Er ist Autor zahlreicher Beiträge zum humanitären Völkerrecht, zum Völkerstrafrecht und zum Völkermord in Ruanda, dessen juristische Aufarbeitung er seit 2002 untersucht. Zuletzt erschien von ihm »Das Tötungsverbot im Krieg« (2011).

 

Gerd Hankel

Ruanda

Leben und Neuaufbau nach dem Völkermord. Wie Geschichte gemacht und zur offiziellen Wahrheit wird

Eine umfassende Studie über die Entwicklung eines Landes nach einem Völkermord. – Aus der Geschichte lernen? Zweifel sind angebracht.
mehr

News zu Gerd Hankel

Gerd Hankel ist ein gefragter (Fach)Mann
News – 07.08.2017

Am 4. August ließ sich Ruandas Präsident Kagame wiederwählen. Zu-Klampen-Autor und Ruanda-Experte Gerd Hankel war zu diesem Anlass ein gefragter Interviewpartner.

Deutschlandfunk stellt Gerd Hankels »Ruanda« vor
News – 03.02.2017

Der Deutschlandfunk hat in seiner Sendung am 6. Februar Gerd Hankels erschütternde Bestandsaufnahme »Ruanda – Leben und Neuaufbau nach dem Völkermord« vorgestellt.

Pressestimmen

Ruanda – Leben und Neuaufbau nach dem Völkermord. Wie Geschichte gemacht und zur offiziellen Wahrheit wird