Lesungen & Events

Kapitalismus und Opposition: Die Verhältnisse verstehen und überwinden

22. Mär 2018 – 18:30 Uhr
Rosa-Luxemburg-Stiftung | Berlin

Im Salon der Rosa-Luxemburg-Stiftung stellen die Herausgeber Peter-Erwin Jansen und Lisa Doppler die erstmals auf Deutsch erschienenen Vorlesungen Herbert Marcuses vor, die Marcuse 1974 in Paris, Vincennes, gehalten hat. Erstaunlich früh beschreibt Marcuse in seiner scharfen Analyse die neoliberalen Tendenzen des Kapitalismus. An Aktualität haben auch seine psychoanalytisch fundierten Betrachtungen der Menschen nicht verloren. Im Anschluss an die Buchvorstellung wird gemeinsam diskutiert.



Über Peter-Erwin Jansen

Peter-Erwin Jansen, Jahrgang 1957, wohnt in Frankfurt am Main, studierte dort Philosophie (M.A.), Germanistik, Soziologie und Politik. Er arbeitete als wissenschaftlicher Publizist (u.a. in... mehr über Peter-Erwin Jansen

Über Lisa Doppler

Lisa Doppler, Jahrgang 1986, studierte Migrationsforschung in Osnabrück und schreibt ihre Dissertation an der Justus-Liebig-Universität Gießen in der Soziologie zu Herbert Marcuse im Dialog mit... mehr über Lisa Doppler



»Kapitalismus und Opposition. Vorlesungen zum eindimensionalen Menschen. Paris, Vincennes 1974«


Klampen, Dietrich zu: Springe 2017. 152 Seiten, 18.00 Euro

Peter-Erwin Jansen entdeckte die 1974 für Vorträge an der Pariser Reformuniversität Vincennes verfassten Manuskripte 2012 im Marcuse-Archiv an der Universität Frankfurt. Trotz der veränderten Bedingungen im frühen 21. Jahrhundert haben Marcuses Vorlesungen nichts an kritischer Schärfe eingebüsst.... zum Buch


Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Webseite | Google Maps