Zeitschrift für kritische Theorie

Zeitschrift für kritische Theorie, Heft 44/45
23. Jahrgang (2017)


Auflage
1. Aufl.
E-Book-Format
PDF
Umfang
288 Seiten
Erschienen
18. Dez 2020
Status
lieferbar
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783866748828
ISBN-10
3866748825

Erscheint einmal jährlich als Doppelheft, im Abo 28 Euro. Für ein Abo kontaktieren Sie bitte vertrieb@zuklampen.de.

Die »Zeitschrift für kritische Theorie« ist ein Diskussionsforum für die materiale Anwendung kritischer Theorie auf aktuelle Gegenstände und bietet einen Rahmen für Gespräche zwischen den verschiedenen methodologischen Auffassungen heutiger Formen kritischer Theorie. Sie dient als Forum, das einzelne theoretische Anstrengungen thematisch zu bündeln und kontinuierlich zu präsentieren versucht. Das Heft wird einen Schwerpunkt zum Thema »Zur gesellschaftlichen Lage der Musik heute« enthalten.

Der Inhalt:

Vorbemerkung der Redaktion

Gunzelin Schmid Noerr: Wie die »dunklen Schriftsteller des Bürgertums« die Dialektik der Aufklärung erhellen

Magnus Klaue: Das Weltkind und seine Propheten

Christian Voller: Alfred Seidel und die Nihilisierung des Nihilismus

Dirk Braunstein und Christian Voller: Ein Brief von Alfred Seidel an Theodor W. Adorno

Jan Sieber: Der Schatten des wildesten Interesses«

Elmar Flatschart: Negative Dialektik oder Dialektik der Absenz?

Gunnar Hindrichs: Peripetien der Verweigerung

Richard Klein: Adorno als negativer Hermeneutiker

Alain Patrick Olivier: Die Rhythmik des Fortschreitens

Elvira Seiwert: Quasi una phantasmagoria oder

Claus-Steffen Mahnkopf: Versäumte Erinnerungskultur?

Susanne Kogler: Musik, Gesellschaft, Rezeption und Kritik

Martin Niederauer: Zur wissenschaftlichen Kritik an Adornos Jazztheorie

Roger Behrens: Zur gesellschaftlichen Lage der Musik

Kritische Theorie – Neue Bücher des Jahres 2016 in Auswahl

Autor(en): Sven Kramer, Gerhard Schweppenhäuser.