Zeitschrift für kritische Theorie

Zeitschrift für kritische Theorie
17. Jahrgang, Heft 32/33 · 2011


Auflage
1. Aufl.
Einband
Paperback
Umfang
240 Seiten
Erschienen
22. Nov 2011
Status
lieferbar
Format
14,70 x 21,00 cm
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783866741560
ISBN-10
3866741561

Herausgeber und Redaktion verstehen die Zeitschrift erstens als Diskussionsforum für die materiale Anwendung kritischer Theorie auf aktuelle Gegenstände und, zweitens als Rahmen für das Gespräch zwischen den, verschiedenen methodologischen Auffassungen über die, heutige Form kritischer Theorie. Drittens geht es schließlich, darum, vereinzelte theoretische Anstrengungen thematisch, zu bündeln und kontinuierlich zu präsentieren. Damit beabsichtigen wir, Autoren zu motivieren, sich an, jenem Klärungs- und Aufklärungsprozess zu beteiligen, für den das Projekt kritischer Theorie(n) nach wie vor oder mehr denn je? steht.

Inhalt:

Vorbemerkung der Redaktion

Zvi Rosen: Die Rettung des Menschlichen in der Unmenschlichkeit. Auschwitz als Schlüsselkategorie der Geschichtsphilosophie und Sozialtheorie Adornos

Jeremy J. Shapiro: Adorno’s Praxis of Individuation Through Music Listening

Per Jepsen: Autonomie und Opfer. Umrisse einer kritischen Theorie der Selbstbestimmung

Vanessa Lemm: Kritische Theorie und affirmative Biopolitik. Nietzsche und Naturbeherrschung bei Adorno und Horkheimer

Christine Resch und Heinz Steinert: Kritik: Vom Schimpfen am Stammtisch über technokratische Verbesserungsvorschläge zur reflexiven Herrschaftsanalyse

Marc Nicolas Sommer: Die Differenz in der Vermittlung. Adorno und die Hegel’sche Dialektik

Michael Städtler: Intellektuelle Résistance

Hendrik Wallat: Die Tiere als Hüter der Menschlichkeit

Axel Honneth und Christoph Türcke: Kritische Theorie im Wandel. Eine Diskussion

Thorsten Benkel: Der Geist der Dystopie. Krisenbefunde und Untergangsdiskurse in soziologischer Perspektive

Neuerscheinungen 2010

Herausgegeben von Gerhard Schweppenhäuser, Sven Kramer, Wolfgang Bock.



Urheber