Philosophie

exit! Krise und Kritik der Warengesellschaft
Heft 18



Auflage
1. Aufl.
Einband
Paperback
Umfang
256 Seiten
Erscheint
18. Mai 2021
Status
Ankündigung
Format
14,80 x 21,00 cm
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783866747890
ISBN-10
3866747896

Im Abo 17,00 €, Erscheinungsweise einmal jährlich, bei Interesse wenden Sie sich bitte an vertrieb@zuklampen.de.

exit! ist eine Zeitschrift für kritische Gesellschaftstheorie. Soziale Entwicklungen analysiert sie auf der Grundlage der Kritik der Wert-Abspaltung als einer Weiterentwicklung der kritischen Theorie. Wesentliche Bezugspunkte sind dabei die Kritik der Politischen Ökonomie ebenso wie die Auseinandersetzung mit psychosozialen Phänomenen vor dem Hintergrund der Psychoanalyse.

Die Artikel im neuen Heft:

Tomasz Konicz: Das Ende des Westens und Corona

Fábio Pitta: Das Wachstum und die Krise der brasilianischen Wirtschaft im 21. Jahrhundert als Krise der Arbeitsgesellschaft: Commodity-Blase, fiktives Kapital und Wert-Abspaltungskritik

Thomas Meyer: Alternativen zum Kapitalismus – Im Check: Postwachstumsbewegung, Commons und die Frage nach der ›gesellschaftlichen Synthesis‹

Thomas Koch: Zur Aktualität von Robert Kurz’ ›Freie Fahrt ins Krisenchaos‹ Andreas Urban Gleichstellung, ›Spitzenfrauen‹

und Männlichkeitskrise – Kulturell-symbolische Aspekte der Verwilderung des Patriarchats

Roswitha Scholz: Frauenkampf = Klassenkampf als Antwort auf die fundamentale Krise? Geschlecht wieder einmal als Nebenwiderspruch!? Eine Kritik des Manifests ›Feminismus für die 99 %‹

Herausgegeben von Verein für kritische Gesellschaftswissenschaften e.V., Koblenz.



Urheber