Geschichte

Im Licht des Lebens
Das jüdische Wunstorf im Spiegel seiner Gräber (1830–1938)


Auflage
1. Aufl.
Einband
Hardcover
Umfang
288 Seiten
Erschienen
01. Nov 2021
Status
lieferbar
Format
16,00 x 24,00 cm
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783866748170
ISBN-10
3866748175

Die chronologische Anordnung der hier erstmals vollständig herausgegeben Inschriften jüdischer Grabsteine in Wunstorf lässt zusammen mit historischer Einleitung, neuer Übersetzung und Kommentar den Wandel in jüdischem Gemeinde- und Alltagsleben nachvollziehen.

Die Synagogengemeinde Wunstorf war eine der vielen jüdischen Landgemeinden in Königreich und preußischer Provinz Hannover im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Heute noch sichtbares Zeugnis dieser Gemeinde ist vor allem der von 1830 bis 1938 belegte neue Friedhof. Dessen noch erhaltene Grabsteine erzählen, zusammen mit weiteren Quellen, die Geschichte der Gemeinde und der Menschen, die ihr angehörten. Dabei umfasst die Lebenszeit der hier Begrabenen mit den Jahren von ca. 1750 bis 1938 eine bedeutsame Epoche des deutschen Judentums: den von Rückschlägen gekennzeichneten Weg zur bürgerlichen Gleichstellung, innerjüdisch begleitet von der Entstehung neuer Strömungen wie Reformjudentum und Neo-Orthodoxie – ein wichtiges Kapitel deutsch-jüdischer Geschichte im Schatten des Holocausts.

Autor(en): Eberhard Kaus.



Urheber