Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 13:39 Uhr

Ragni Maria Gschwend erhält Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis

Ragni Maria Gschwend erhält Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis Stadtarchiv Celle / zu Klampen Verlag

Ragni Maria Gschwend, Mitübersetzerin des von Oskar Ansull bei zu Klampen herausgegebenen »Die Baracke der Dichter« erhält für ihr Lebenswerk den hoch dotierten Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis 2015.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 23. März 2015 in der Basilika des Bode-Museums in Berlin von Kulturstaatsministerin Grütters und dem italienischen Kulturminister Dario Franceschini übergeben. Die 1935 geborene und seit 1976 in Freiburg/Breisgau lebende Verlagsberaterin und Übersetzerin für italienische Literatur erhält den Preis für ihr Lebenswerk.
»Ihr übersetzerisches Werk«, so begründet die Jury ihre Entscheidung, »ist von ehrfurchtgebietender Fülle. (...)  Ihre Übersetzungen sind gleichzeitig präzise, elegant und leichtfüßig, (...) Ragni Maria Gschwends Deutsch ist von zeitloser Schönheit. Ihre Fähigkeit, die unterschiedlichsten Facetten auszuleuchten, zeigt sich auch in ihrer im Herbst 2014 (bei zu Klampen; Anm. d.Verl.) erschienenen Übertragung des Tagebuchs der Kriegsgefangenschaft von Carlo Emilio Gadda. Eine große Stilistin auf der Höhe ihrer Kunst.«

 

Die Baracke der Dichter//Carlo Emilio Gadda und Bonaventura Tecchi im Celle-Lager 1918. Texte aus der Kriegsgefangenschaft Oskar Ansull
Die Baracke der Dichter
Carlo Emilio Gadda und Bonaventura Tecchi im Celle-Lager 1918. Texte aus der Kriegsgefangenschaft

Von den hunderttausenden italienischen Soldaten, die im Oktober 1917 in Kriegsgefangenschaft gerieten, fanden drei in der Lüneburger Heide zueinander, im Dorf Scheuen bei Celle, in einer Baracke. Sie wurden Freunde und Dichter.