Donnerstag, den 07. April 2011 um 12:07 Uhr

Ilka Sokolowski liest in Hannover aus »Böse Affen«

Ilka Sokolowski liest in der hannoverschen Buchhandlung Leuenhagen & Paris Ilka Sokolowski liest in der hannoverschen Buchhandlung Leuenhagen & Paris Foto: Eberitzsch

In der hannoverschen Buchhandlung Leuenhagen & Paris hat Ilka Sokolowski aus ihrem im Frühjahr erschienenen Kriminalroman »Böse Affen« gelesen.

Mehr als 50 Krimifreunde und sicherlich auch Fans der hannoverschen Autorin, die bereits mit ihrem Wilhelm-Busch-Krimi »Die heimliche Geliebte« auf große Resonanz gestoßen war, kamen in die renommierte Buchhandlung an der Lister Meile und verfolgten gespannt die mysteriösen Vorfälle auf der Cebit-Messe in Hannover. Dorthin hat ein Aushilfsjob Gartenarchitektin Leo Heller verschlagen. Ein Toter im Lotusteich eines asiatischen Zen-Gartens schließlich lässt Heller einmal mehr auf eigene Faust ermitteln. Nicht ganz ungefährlich, wie die begeisterten Zuhörer bei Leuenhagen & Paris schnell erfahren konnten. Wie das alles schlussendlich ausging, hingegen nicht.

Böse Affen//Kriminalroman Ilka Sokolowski
Böse Affen
Kriminalroman

Leo Heller soll einen Messestand auf der CeBit in einen asiatischen Zen-Garten verwandeln. Als ein Toter im Lotusteich schwimmt, beginnt Leo auf eigene Faust nachzuforschen …

Die heimliche Geliebte//Ein Wilhelm-Busch-Krimi Ilka Sokolowski
Die heimliche Geliebte
Ein Wilhelm-Busch-Krimi

Wilhelm Busch hatte eine Geliebte! Niemand wusste davon, bis ein geheimnisvolles Tagebuch es offenbart. Plötzlich häufen sich in Hannover die mysteriösen Todesfälle.