Donnerstag, den 27. Januar 2011 um 15:09 Uhr

Marion Poschmann erhält Peter-Huchel-Preis 2011

Marion Poschmann erhält Peter-Huchel-Preis 2011 (c) Foto Tobias Falberg

Marion Poschmann, deren Gedichtband »Verschlossene Kammern« 2002 bei zu Klampen erschienen ist, erhält den mit 10.000 Euro dotierten Peter-Huchel-Preis 2011 für deutschsprachige Lyrik.

Poschmanns Lyrik überzeuge, so die Jury in ihrer Begründung, durch sprachliche Virtuosität und gedankliche Geschlossenheit.

Der Peter-Huchel-Preis ist ein Lyrikpreis, der seit 1984 jährlich vom SWF, von 1999 an vom SWR, und vom Land Baden-Württemberg verliehen wird. Jeweils am 3. 4., Huchels Geburtstag, wird die mit 10. 000 Euro dotierte Auszeichnung für einen herausragenden Beitrag zur Entwicklung der deutschsprachigen Lyrik vergeben. Zugleich soll der Preis das Andenken an den Lyriker Peter Huchel lebendig halten. Preisträger waren bisher u. a. Ernst Jandl, Sarah Kirsch, Durs Grünbein, Wolfgang Hilbig, Nicolas Born, Uljana Wolf, Ulf Stolterfoht, Gerhard Falkner und zuletzt Friederike Mayröcker. 2011 wird Marion Poschmann mit dem Peter-Huchel-Preis ausgezeichnet.

Verschlossene Kammern//Gedichte Marion Poschmann
Verschlossene Kammern
Gedichte

»Marion Poschmanns Gedichte helfen überwintern«. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Tagged under