Politik

Politik und Moral
Die Zweck-Mittel-Debatte in der neueren Philosophie und Politik

Nicht mehr lieferbar: Dieser Titel kann ggf. noch als antiquarisches Werk über das Zentrale Verzeichnis Antiquarischer Bücher (ZVAB) bezogen oder über den Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GVK) geliehen werden.


ZVAB Bibliothek (GVK)


Auflage
1. Aufl.
Einband
Paperback
Umfang
176 Seiten
Erschienen
01. Okt 2001
Status
nicht mehr lieferbar
Format
12,50 x 20,00 cm
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783924245993
ISBN-10
3924245991

"Der Zweck heiligt die Mittel" - so lautet die ebenso bekannte wie umstrittene Maxime machiavellistischer Politik. Als die sozialistische Bewegung sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts anschickte, ihren moralischen Erlösungsanspruch in gesellschaftliche Praxis umzusetzen, wurde das philosophische Zweck-Mittel-Problem politisch besonders drängend. Den in seiner politischen wie theoretischen Wirkung kaum zu überschätzenden Höhepunkt der Auseinandersetzung markiert eine Debatte zwischen Karl Kautsky, Leo Trotzki und John Dewey. In den Haupttexten dieser Debatte, die hier dokumentiert, kommentiert und in einem Essay des Herausgebers problemgeschichtlich eingeordnet werden, prallen die Positionen in aller Härte aufeinander.
Wie auch immer in künftigen politisch-philosophischen Diskussionen das Verhältnis von Politik und Moral bestimmt werden mag, keine der vertretenen Positionen wird umhinkönnen, sich mit den hier entfalteten Argumenten auseinanderzusetzen.

Autor(en): John Dewey, Karl Kautsky, Leo Trotzki. Herausgegeben von Ulrich Kohlmann.



Urheber