Politik

Vom Reichtum der Gesellschaften
Mehrprodukt und Reproduktion als Freiheit und Notwendigkeit in der Kritik der Politischen Ökonomie

Nicht mehr lieferbar: Dieser Titel kann ggf. noch als antiquarisches Werk über das Zentrale Verzeichnis Antiquarischer Bücher (ZVAB) bezogen oder über den Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GVK) geliehen werden.


ZVAB Bibliothek (GVK)


Auflage
1. Aufl.
Einband
Paperback
Umfang
106 Seiten
Erschienen
01. Okt 1995
Status
nicht mehr lieferbar
Format
15,00 x 21,00 cm
Sprache
Deutsch
Verlag
zu Klampen Verlag
ISBN-13
9783924245504
ISBN-10
3924245509

Heutige gesellschaftstheoretische Reflexionen sind meist durch Trennung von Ökonomiekritik und Geschichtstheorie gekennzeichnet. Diese Trennung will Bensch in seiner Studie über den Reichtum der Gesellschaften überwinden. In einer eingehenden Diskussion der Begriffe Arbeit und Reproduktion zeigt Bensch, daß Arbeit nicht ausschließlich als technisches Verhältnis des Menschen zur Natur verstanden werden darf, sondern bereits Herrschaft und Freiheit impliziert. Deswegen kann Bensch anhand des Begriffs Mehrprodukt die Gestalt des gesellschaftlichen Reichtums untersuchen, der in der gegenwärtigen Gesellschaftstheorie vernachlässigt wird. Kapital ist daher für Bensch mehr als nur, der ökonomischen Bestimmung gemäß, Mehrwert erpressender Wert. Es ist realisierte Freiheit in verkehrter Gestalt.

Autor(en): Hans-Georg Bensch.



Urheber