Ausgeteilt, eingesteckt//Leben mit und ohne Politik

Heide Simonis
Ausgeteilt, eingesteckt

Leben mit und ohne Politik


Autoren: Simonis, Heide; Maletzke, Erich;
Hardcover mit Schutzumschlag, 176 Seiten
Format: 13.3 x 21 cm
Erscheinungstermin: September 2007
ISBN 9783866740129
Lieferzeit: 2-3 Tage

18,00 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versandkosten


Inhalt

Ein Skandal brachte sie an die Macht, eine Affäre ließ sie abstürzen. Als Heide Simonis 1993 Nachfolgerin von Björn Engholm wurde, der als Spätfolge der Barschel/Pfeiffer-Affäre zurücktreten mußte, rückte zum ersten Mal eine Frau an die Regierungsspitze eines deutschen Bundeslandes. Schnell wurde die oft eigensinnige, mal freche, stets aber sympathische Frau zu einer der beliebtesten Politikerinnen der Republik, bis ihre dritte Wiederwahl im April 2005 an der Stimme eines »Heckenschützen« aus der eigenen Fraktion scheiterte. Der Journalist und Autor Erich Maletzke hat die politische Karriere von Heide Simonis über 30 Jahre verfolgt. Ihm hat sie in langen Gesprächen ihr ruheloses und aufregendes Leben geschildert – von Kindheit und Elternhaus über die ersten Schritte in der Politik und die Förderung durch Herbert Wehner bis zu den Auseinandersetzungen mit Willy Brandt und Gerhard Schröder.

Pressestimmen

»Ein lebendiges, gut lesbares und bebildertes Buch«
Lübecker Nachrichten

»Ausgeteilt, eingesteckt« zeichnet ein interessantes Bild einer beeindruckenden Politikerin, deren Karriere als Ministerpräsidentin mit einem Skandal begann und mit einem politischen Attentat endete.«
Vorwärts

»Der Buchtitel ist treffend gewählt. Es wird überdeutlich, wie schwer es Frauen im politischen Geschäft immer noch haben. Kein Muss, aber ein interessanter Titel dort, wo Biografien von Spitzenpolitiker/-innen gehen.«
ekz-Informationsdienst

Lesen Sie hier einen Beitrag auf faz.net