Apocalypse No!//Wie sich die menschlichen Lebensgrundlagen wirklich entwickeln

Bjørn Lomborg
Apocalypse No!

Wie sich die menschlichen Lebensgrundlagen wirklich entwickeln

Hardcover, 570 Seiten
Format: 18.5 x 24.5 cm
Erscheinungstermin: August 2002
ISBN 9783934920187
Lieferzeit: 2-3 Tage

29,00 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versandkosten


Inhalt

Seit Jahrzehnten hören wir die Litanei: »Die Menschen zerstören ihre Lebensgrundlagen!« »Der deutsche Wald stirbt!« »Wirtschaftswachstum ist umweltfeindlich!« Umweltgruppen, Medien, Parteien, aufgescheuchte Zeitgenossen - alle stimmen in das Lied vom drohenden Untergang ein. Die Litanei ist allbekannt. Aber stimmt sie auch mit der Realität überein? »Nein!« lautet die klare Antwort von Bjørn Lomborg. Die Prognosen einer unaufhaltsamen Verschlechterung der menschlichen Lebensbedingungen beruhen zum nicht unerheblichen Teil auf selektiver oder schlicht falscher Nutzung von Daten. Die nüchterne Prüfung der großen Umwelt- und Wohlfahrtsfragen ergibt vielmehr: Im längeren Trend betrachtet, hat sich die Lage für die Menschheit deutlich verbessert und nicht verschlechtert. Dass eine saubere Umwelt wünschenswert ist, gilt Lomborg als Selbstverständlichkeit. Die entscheidende Frage aber lautet für ihn, welche Anstrengungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen angesichts knapper Mittel Priorität haben sollen. Ist es sinnvoll, auch noch den letzten Bach sauber zu bekommen, wenn derselbe Mitteleinsatz etwa im Gesundheitssektor erheblich mehr menschliches Leiden mildern kann als in der Gewässerreinigung? Auch tut sich die Umweltbewegung keinen Gefallen, wenn sie mit falschen oder falsch interpretierten Daten hantiert und damit ihre Glaubwürdigkeit gefährdet. Apocalypse No! ist in England und den USA seit seinem Erscheinen im September 2001 bei Cambridge University Press schnell zu einem Bestseller und einer der meistdiskutierten Neuerscheinungen geworden. Mit der deutschen Ausgabe von Lomborgs bahnbrechendem Buch ist die Basis für eine auch in Deutschland längst überfällige Diskussion vorhanden.

Pressestimmen

»Selbst seine ärgsten Feinde können Lomborg indes nicht absprechen, dass er einen Nerv getroffen hat ... Lomborg scheint regelrecht Gefallen an der Provokation gefunden zu haben.«
Der Spiegel, 6/2002

Lesen Sie hier eine Rezension des SPIEGEL auf spiegel.de

»Man darf sich von diesem ›skeptical environmentalist‹ noch viel öffentlichen Wind versprechen.«
Süddeutsche Zeitung, 16.1.2003


Lesen Sie hier eine Rezension der ZEIT auf zeit.de

»Lomborgs Anliegen ist aber nicht, die Ökologiebewegung einfach nur schlecht aussehen zu lassen.«
Die Welt, 18.2.2002


Lesen Sie hier eine Rezension der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf faz.net

»Dieses Buch sollte Pflichtlektüre für jeden Umweltschützer sein.«
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung


»Lomborg hat etwas von einem Spürhund, und es ist dieser detektivische Ansatz, der die Lektüre so unterhaltsam und anregend macht – ein ständiger Wechsel zwischen Kopfschütteln und Erschütterung.«
Financial Times Deutschland, 30.7.2002

»Entwaffnend nüchtern.«
Frankfurter Neue Presse


»Das Buch hat das Zeug, manche ›Wahrheit‹ zu erschüttern. Nachhaltig.«
Neue Ruhr Zeitung, 15.9.2003


»Lomborg hat bei seinen Recherchen fast Unglaubliches herausgefunden.«
Alexander Scheibe, Deutsche Welle


»Den wunden Punkt der Alarmisten entdeckt Lomborg fast immer an der gleichen Stelle.«
Wirtschaftswoche, 25.7.2002


»Dies ist eines der wertvollsten politischen - nicht nur umweltpolitischen - Bücher, die für das intelligente Publikum in den letzten zehn Jahren geschrieben worden sind. Apocalypse No! ist ein Triumph.«
The Economist


»Ein bemerkenswertes Buch. Wahrscheinlich das wichtigste Buch, das jemals über die Umwelt geschrieben worden ist.«
Daily Telegraph


»Ein überaus gut dokumentiertes und lesbares Buch.«
Wall Street Journal


»Apocalypse No! sollte von jedem Umweltschützer gelesen werden, damit die beschämend fehlerhaften Fakten, mit denen die Umweltbewegung früher gearbeitet hat, nicht immerfort wiederholt werden. Ein brilliantes und starkes Buch.«
Matt Ridley, Autor von Genome


»Auf der Grundlage von Fakten und Zahlen, die Grundlage für alle Seiten der ökologischen Debatte sein müßten, wird dieses Buch für immer Ihr Denken über den Zustand der Welt verändern. Es handelt sich um eine bemerkenswerte, nein, eine außerordentliche Großtat.«
Tøger Seidenfalten, Chefredakteur von Politiken


»Es lohnt sich aber unbedingt, sich mit dem provozierenden Ausführungen Lomborgs zu beschäftigen: Sie zwingen zum Nachdenken über das, was man beständig über den Zustand der Welt hört, sieht und liest.«
Pro Zukunft

»Da der Autor mit sauber recherchierten Daten arbeitet, kann dieses Buch zu einer neuen Sicht über den Zustand der Welt entscheidend beitragen.«
www.mitwelt-online.de

»Bei aller Kritik bleiben zwei praktisch unbestrittene Verdienste Lomborgs: Er hat manche Mythen der Umweltbewegung als solche entlarvt. Und er hat eine Sammlung umweltrelevanter Daten vorgelegt, die in dieser Breite und Aktualität wohl einzigartig ist.«
Martin Kugler, Die Presse

Björn Lomborg im Spiegel-Interview