Die Nackten und die Doofen//Aufsätze zur Kulturkritik

Eckhard Henscheid
Die Nackten und die Doofen

Aufsätze zur Kulturkritik

Hardcover mit Schutzumschlag, 169 Seiten
Format: 12.2 x 19 cm
Erscheinungstermin: September 2003
ISBN 9783934920309
Lieferzeit: 2-3 Tage

14,80 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versandkosten


Inhalt

Der schon recht lange eingeführte Begriff der »Kulturkritik« scheint seine beste Zeit hinter sich zu haben. Er ist mittlerweile gar etwas in Verruf gekommen, wirkt veraltet und überholt, wie ein Relikt des antiquierten Kulturverständnisses sowohl der Konservativen als auch der Links-Progressisten.
Eckhard Henscheid gehört seit Jahrzehnten zu den wichtigsten und unterhaltsamsten Kulturkritikern Deutschlands. Nachdem er zur Jahrtausendwende eine bissige Enzyklopädie der sintflutartigen Verwendung von Kultur-Komposita – von der ›Ahnenkultur‹ bis zur ›Zynismuskultur‹ – vorgelegt hat, kommt nun eine Sammlung seiner größeren Aufsätze zur Kulturkritik. Ob sich diese Aufsätze nun am Winzigen und scheinbar Zufälligen entzünden, oder am Großen und Prinzipiellen abarbeiten, sie sind alle von der Überzeugung getragen, daß Kulturkritik weiterhin unabdingbar ist.

Aus dem Inhalt:
Zum Thema / »Gesellschaft« wohinaus? / Udo, Sabrina, Wolfgang – toitoitoi! / Die Nackten und die Doofen / Zeit der Zerknirschung / Beethoven, Schöneberg, Hip und Hop / Der Literaturnobelpreis und seine Leute / Ein Kanon fürs Kanonenvolk / Eckermann und der Chef / Goethe in Bayern / Ein neues Tabu – ein allerletztes? / Hitler 2002 / Was ein dummes Leben / Brutalstmögliche Förze / Was Effe sonst noch sagen könnte / Verbale Verwerfungen / Der Ulmer, wie er leibt und (nicht immer mehr) lebt / Schwandorf forever / Abgelegene Gehöfte / Mein Archo-Laptop / Der holde Irrsinn – bald vergessen? / Grand Prix der Kulturen / »Generationen« – woher und wohin und wozu / La fin de l'époque »fun«

Pressestimmen

»Henscheid protokolliert, polemisiert. Gnadenlos. ... Nach Lektüre vor allem von Henscheids sprachkritischen Aufsätzen ist man sensibilisiert für verbale Moden. Für den ganz alltäglichen Wort-Wahnsinn.«NDR 1 Radio MV