Vom KZ zum Eigenheim//Bilder einer Mustersiedlung

Oliver Decker
Vom KZ zum Eigenheim

Bilder einer Mustersiedlung


Autoren: Decker, Oliver; Haberkorn, Falk; Berger, Frank;
Mit zahlreichen farbigen Abbildungen
broschiert, 128 Seiten
Format: 16.5 x 24 cm
Erscheinungstermin: Juni 2016
ISBN 9783866745414

14,80 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versandkosten


Inhalt

Im Jahr 2015 brannten in Deutschland zahlreiche Flüchtlingsheime. Deutlich wird hier die in allen Bevölkerungsschichten grassierende Ausländerfeindlichkeit, wie sie seit mehr als vierzehn Jahren die Mitte-Studien dokumentieren. Jetzt, da die autoritären und rassistischen Bewegungen immer offensichtlicher werden, ist eine Auseinandersetzung mit ihren Ursachen dringend. Aus Anlass eines Brandanschlags in der sachsen-anhaltinischen Gemeinde Tröglitz untersuchen die Autoren dieses Buches die Gegenwart und die historischen Wurzeln des Rechtsextremismus in einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit von Sozialforschung und künstlerischer Fotografie. Oliver Decker, Leiter der Mitte-Studien, und die Fotografen Frank Berger und Falk Haberkorn gewähren einen Einblick in die zwar immer präsente und doch selten so anschauliche Gegenwart deutscher Geschichte.

Pressestimmen

»Eine Spurensuche und ein überzeugendes Foto-Sachbuch.«
Deutschlandradio Kultur listet »Vom KZ zum Eigenheim« in seinen August-Empfehlungen als eine von fünf Neuerscheinungen.

»Eine ungewöhnliche Mischung aus aktueller Politik, historischer Aufarbeitung und künstlerischer Fotografie.«
Christian Rabhansl in: »Lesart«, Deutschlandradio Kultur, 23. Juli 2016

»Ein interessanter Ansatz.«
ekz-Bibliotheksservice, 19. September 2016


»Eine kleine, leise Studie. (...) Sie ist ein seltenes, aber vorbildliches Beispiel für das Zusammenspiel von Sozialforschung und Dokumentarfotografie.«
Barbara Tóth in: Falter, Ausgabe 28/16