Unauffälliges Zittern//Drei Gedichtzyklen

Heinz Kattner
Unauffälliges Zittern

Drei Gedichtzyklen

Paperback, 78 Seiten
Format: 12.9 x 21 cm
Erscheinungstermin: September 2001
ISBN 9783933156563
Lieferzeit: 2-3 Tage

12,00 € inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit & Versandkosten


Inhalt

Heinz Kattner hat seit 1978 zwölf Gedichtbände vorgelegt. Dabei nehmen seine zyklischen Arbeiten eine besondere Stellung ein. Handelt es sich bei den frühen Bänden um Sammlungen von Gedichten, beginnt mit dem Poem »Unauffälliges Zittern«, das 1984 im Postskriptum Verlag erschien, eine formal und inhaltlich andere Weise seiner lyrischen Arbeit. Das Poem wechselt in seinem Erzählgestus zwischen Kindheitserinnerungen und Gegenwartswahrnehmungen, zwischen Traum und Alltagsbegegnung. Dabei gibt es wiederkehrende Motive, die den langen lyrischen Text durchziehen. Formal ähnlich, wenn auch in einem anderen lyrischen Ton, ist der Gedichtzyklus »Einfache Dinge, Menschen und große Namen - Gedichte in drei Tageszeiten« (1986) zu sehen. Der dritte Zyklus »Die unterbrochene Linie« (1990) ist topographisch gebunden, er entstand im Künstlerhof Schreyahn.

Leseprobe

Verlust und Gewinn

Wenn ich genau hinsehe, bewegen
meine Füße sich von mir weg.
Auf der hinteren Hälfte des Auges
liegt ein Glanz vom Regenbogen
Das Innenbild farbiger Tage
füllt sich allein
durch den Anblick des Wanderers erst
in der Ferne ein Punkt, geht jetzt
beinahe durch mich hindurch
und grüßt.

Im Moment da ich nichts mehr sehe
öffnet der Fernste mir einen Raum
der mich tröstet und mir den Nächsten
zurückbringt.