Hauke Hückstädt
Autor

Hauke Hückstädt

Hauke Hückstädt, Jahrgang 1969, studierte Germanistik. Er lebt als Autor, Kritiker und Leiter des »Literarischen Zentrums« in Göttingen.

Hauke Hückstädt

Neue Heiterkeit

Gedichte

»Diese Gedichte gehören ins Times Literary Supplement!« Raoul Schrott
mehr

Pressestimmen

Neue Heiterkeit – Gedichte

»Diese Gedichte gehören ins Times Literary Supplement!«
Raoul Schrott

»›Thema über eine Variation‹: mit diesem Kunststück stellt Hückstädt einer legendären Einspielung ein Gedicht zur Seite, das sich in seiner cleveren Leichtigkeit und unprätentiösen Virtuosität neben dem Spiel des Kult-Pianisten Gould zu entfalten weiß: der junge Autor und der Vielbewunderte ergänzen einander, begegnen sich hier auf Augenhöhe.«
Die Welt

»Hückstädt ist eine der originärsten Stimmen der jungen deutschen Poesie. Wunderschön sperrig und voll 'verlotterter Weiten' sind die Verse dieses Autors.«
Sächsische Zeitung

»Hückstädts Sprache riskiert wenig. Sie hat dieses Risiko nicht nötig, so offen, frei und lakonisch bewegt sie sich und ihre Leser.«
Kieler Nachrichten