Andreas Knahl
Herausgeber

Andreas Knahl

Andreas Knahl, Jahrgang 1955, ist Philosoph, Mathematiker und Soziologe sowie Mitarbeiter im »studio artistico« und Lektor und Prüfungsberechtigter an der Leibniz
Universität Hannover.
Ausgewählte Publikationen: »Nachsorge für forensisch-psychiatrische Patienten«, Schriftenreihe des Bundesministeriums für Gesundheit, Bd. 82, (1996);
»Das Bedürfnis des Systems – Kategorie Quantität und Menge«, in: Hegel-Jahrbuch (1998). Weitere Veröffentlichungen zur Philosophie, zum Betäubungsmittelgesetz und zur insbesondere forensischen Psychiatrie.

Andreas Knahl

Mit und gegen Hegel

Von der Gegenstandslosigkeit der absoluten Reflexion zur Begriffslosigkeit der Gegenwart

»Dadurch, dass die herrschenden Strömungen der Philosophie ihre eigene Tradition ignorieren, fallen aktueller und avancierter Stand der philosophischen Wissenschaft auseinander.« Gesellschaftswissenschaftliches …
mehr

Pressestimmen

Mit und gegen Hegel – Von der Gegenstandslosigkeit der absoluten Reflexion zur Begriffslosigkeit der Gegenwart