Autoren

Autor

Gerd Lüdemann

Gerd Lüdemann (*1946) – Professor für Geschichte und Literatur des frühen Christentums an der Univ. Göttingen


Gerd Lüdemann (c) Vanderbilt University / Steve Green

Gerd Lüdemann, Jahrgang 1946, ist Professor emeritus für Geschichte und Literatur des frühen Christentums an der Georg August Universität in Göttingen und Visiting Scholar an der Vanderbilt University in Nashville, Tennessee, USA. Er ist der Gründer des Archivs »Religionsgeschichtliche Schule« an der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen. 1998 wurde ihm als ausgewiesenem Neutestamentler die Bezeichnung seines Lehrstuhls als Lehrstuhl für Neues Testament vom Präsidenten der Universität Göttingen als Folge der Beanstandung seiner Lehre durch die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen verboten, weil er sich in seinen Veröffentlichungen und in seiner wissenschaftlichen Arbeit zu kritisch mit Fragen des evangelischen Bekenntnisses auseinandergesetzt hatte.


Verwandte News

Gerd Lüdemann erläutert in »eldoradio« seine Sicht des Osterfestes

Im lokalen Radiosender »eldoradio« aus Dortmund spricht der Theologe und Autor des zu Klampen Verlags, Gerd Lüdemann, mit Norbert Paul über das bevorstehende Osterfest und seine Sicht auf die vermeintliche Auferstehung von Jesus.

Weiterlesen …

»Der älteste christliche Text« von Gerd Lüdemann in der Sachbuch-Bestenliste

Das im Herbst 2011 im zu Klampen Verlag erschienene Buch »Der älteste christliche Text – Erster Thessalonicherbrief« von Gerd Lüdemann steht in der Sachbuch-Bestenliste von NDR und SZ für den Monat März. Der zu...

Weiterlesen …

Gerd Lüdemann schreibt in der Frankfurter Rundschau über den ersten Thessalonicherbrief

Über den ersten Thessalonicherbrief, den Paulus vermutlich 41. n. Chr. an die Christen in Thessaloniki gerichtet hat, schreibt zu Klampen Autor Gerd Lüdemann in der Frankfurter Rundschau vom 13. Dezember 2011.

Weiterlesen …