Autoren

Autor

Jürgen Kaube

Jürgen Kaube (*1962) – Dipl.-Volkswirt; Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung; seit 2008 Ressortleiter "Geisteswissenschaften"


Jürgen Kaube

Jürgen Kaube, Jahrgang 1962, studierte zunächst Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte, im Anschluss daran Wirtschaftswissenschaften. 1999 trat er in die Redaktion der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« ein, wo er unter anderem als Ressortleiter für die »Geisteswissenschaften« und für »Neue Sachbücher« zuständig war. Seit 1. Januar 2015 ist er Mitherausgeber der FAZ. Zuletzt sind von ihm erschienen: »Otto Normalabweicher. Der Aufstieg der Minderheiten« (2007) sowie »Max Weber. Ein Leben zwischen den Epochen« (2014). Im Jahr 2015 erhält Jürgen Kaube den mit 20.000 Euro dotierten Ludwig-Börne-Preis. Begründet ist die Wahl mit dem "herausragenden schriftstellerischen Vermögen" des in der Tradition der Aufklärung stehenden Preisträgers, der "die wissenschaftliche Kultur von Geist und Sache in luzider Klarheit und begriffsnaher Zuspitzung in den öffentlichen Raum" (FAZ) trage.    


Verwandte News

Jürgen Kaube spricht bei 3sat über die Krise des Bildungssystems

Über die Krise des Bildungssystems sprach Jürgen Kaube am 20. August auf Einladung des Fernsehsenders 3sat.

Weiterlesen …

Peter Voß fragt ... Jürgen Kaube

Jürgen Kaube, zu Klampen-Autor und Mitherausgeber der FAZ, ist in die Fernsehsendung »Peter Voß fragt...« von 3sat eingeladen worden.

Weiterlesen …

Jürgen Kaube auf Platz 5 der Sachbuch-Bestenliste

Den fünften Platz der Sachbuch-Bestenliste von der Süddeutschen Zeitung und dem Norddeutscher Rundfunk für den Monat Mai hat zu Klampen-Autor Jürgen Kaube mit seinem im Februar erschienenen Essayband »Im Reformhaus – Zur...

Weiterlesen …